Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. September 2012 3 12 /09 /September /2012 06:03

Medieninvestor erwirbt Anteile:

http://kress.de/typo3temp/pics/VZ-Netzwerke_14_0740f72a48.jpg

Die Investmentgesellschaft Vert Capital Corp. kauft von Holtzbrinck Digital die erst kürzlich gegründete Poolworks Ltd, Betreiberin der sozialen Netzwerke studiVZmeinVZund schuelerVZ.

Vert Capital erwirbt sämtliche Anteile an Poolworks. Holtzbrinck Digital behalte aber "die Option, das Portal schuelerVZ zu nutzen", heißt es in einer Mitteilung der Holtzbrinck-Tochter.

Vert Capital werde die Plattformen weiter betreiben und plane den Funktionsumfang für die Nutzer zu erweitern. Neben der Option schuelerVZ zu nutzen, zudem soll das im Mai 2012 aus Poolworks ausgegründete Technologie-Center Devbliss als Beteiligung von Holtzbrinck Digital für übergreifende Digitalprojekte innerhalb der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck ausgebaut werden.

"Die Jugendlichkeit der VZ-Netzwerke in Kombination mit einer nach wie vor breiten Nutzerbasis und einer etablierten Marktposition in Deutschland, sind ausschlaggebend für die heutige Akquisition, die ausgezeichnet zu unseren Investitionsschwerpunkten passt. Für die Neuausrichtung der VZ-Netzwerke haben wir erste gute Ideen und sind zuversichtlich, mit unserer breiten und fundierten Erfahrung erfolgreich zu sein." sagt Jason Thonis, Unternehmenssprecher von Vert Capital.

Markus Schunk, Geschäftsführer von Holtzbrinck Digital sagt: "Wir freuen uns sehr, mit Vert Capital einen geeigneten Käufer für Poolworks in Zeiten des internationalen Konsolidierungsprozesses im Bereich von sozialen Netzwerken gefunden zu haben. Für die beiden deutschsprachigen Plattformen studiVZ und meinVZ ergibt sich damit eine interessante internationale Perspektive und für die Nutzer eine Erweiterung des Angebots. Durch entsprechende Vereinbarungen konnten wir sicherstellen, dass wir der Zielgruppe von schuelerVZ auch weiterhin alternative und relevante Angebote machen können. Dies ist, insbesondere mit Bezug auf Bildungsthemen, von strategischem Interesse für Holtzbrinck Digital."

Statista hat an diesem Dienstag eine Infografik veröffentlicht, die den vor allem durch den Konkurrenten Facebook ausgelösten Abwärtssog der VZ Netzwerke zeigt (siehe Grafik). Vor gerade zwei Jahren verzeichneten studiVZ, schülerVZ und meinVZ noch mehr als zehnmal so viel Traffic wie im August 2012. Der Absturz des einstigen deutschen Marktführers im Lauf der letzten 25 Monate ist dramatisch.

Holtzbrinck hatte studiVZ im Jahr 2007 für angeblich 85 Mio Euro gekauft. 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by BB_C Medien Informant - in Information
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Kategorien